Funke startet Verbrauchermagazin

Funke startet Verbrauchermagazin

Die Funke Mediengruppe bringt Anfang April das neue Verbrauchermagazin ImTest auf den Markt. Es wird in einer Auflage von 1,1 Mio. Exemplaren den Tageszeitungen des Verlags (u.a. Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Hamburger Abendblatt, Berliner Morgenpost, Thüringer Allgemeine) beigelegt. Künftig soll monatlich eine neue Ausgabe erscheinen. Das Konzept ist im jüngst gegründeten Entwicklungslabor Funke One entstanden.

Als Verbrauchermagazin konzentriert sich ImTest auf Erhebungen und Vergleichstests von Produkten. Diese werden laut Unternehmensangaben in Zusammenarbeit mit unabhängigen Instituten durchgeführt. Zudem soll es Ratgeberthemen im Heft geben. Chefredakteur ist Axel Telzerow. Die Redaktion soll in Zusammenarbeit mit der Funke Zentralredaktion auch wöchentliche Service-Stücke zu Verbraucherthemen für die Print- und Digitalausgaben der Tageszeitungen und Zeitschriften erstellen.

Vermarktet wird das Magazin an regionale und nationale Kunden. In diesem Zusammenhang will die Funke Logistik regionalen Fahrradhändlern als Kooperationspartner die Auslieferung von online oder telefonisch gekauften Fahrrädern anbieten.

ImTest ist das erste Produkt, das aus dem Entwicklungslabor Funke One hervorgegangen ist. Die Essener Mediengruppe hatte die Einheit Anfang März gegründet und der Leitung von Geschäftsführer Christian Siebert und Chief Product Officer Sebastian Kadas unterstellt. Bei Funke One ist seither die Entwicklung innovativer Produkte und User-zentrierter Angebote gebündelt.

Kadas bezeichnet ImTest als "strategisch wichtiges Vertical". Durch das crossmedial Konzept entstehe eine Reichweite, die den Titel vom Start weg zum Marktführer mache. Das Heft steht im Wettbewerb zu anderen Verbrauchermagazinen wie Test von Stiftung Warentest oder Öko-Test, das mehrheitlich der DDVG gehört. Auch Axel Springer ist in dem Segment aktiv, beispielsweise mit Auto Test. Darüber hinaus sind Produkttests fester Bestandteil zahlreicher Magazinen, vor allem im Automobil-, Technik- und Multimedia-Bereich.