MZV informiert über die aktuelle Situation

MZV informiert über die aktuelle Situation

Liebe Geschäftspartner,

mit unserem Newsletter möchten wir Sie über die aktuelle Lage bei unseren Handelspartnern informieren.

Bei MZV laufen alle Prozesse weiter, Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung.

 

Grosso

Im Vergleich zur Vorwoche geht der Anteil der geschlossenen Einzelhändler weiter zurück. Lediglich im Bereich der Discounter (+2)
sowie Bäckereien (+47) registrieren wir weitere Schließungen. Die Anzahl der Wiedereröffnungen ist in der Geschäftsart „ZZFachgeschäfte“
am höchsten (182 Händler). Die meisten Schließungen verzeichnet weiterhin die Geschäftsart „Sonstige“. Auf diese Geschäftsart entfallen 59% aller Schließungen.

Was machen die Grossisten dispositorisch?
Die wochenlangen Schließungen von Angebotsstellen und ein verändertes Kunden kaufverhalten im Einzelhandel haben Auswirkungen auf zukünftige Bezugsmengenplanungen. Zurückliegende Steuerungsdaten können aktuell nicht allein als verlässliche Basis für die Kundendisposition herangezogen werden. Somit steigt der manuelle Aufwand für die Disposition stätigkeit unter Berücksichtigung jüngster Entwicklungen . Das zeitliche Zusammentreffen der Pandemie mit den Herausforderungen des derzeitigen Konzentrationsprozesses in der deutschen Grosso Landschaft erfordert von den Mitarbeitern größten Einsatz. Bisher gelingt es aber, die Abläufe stabil zu halten, so dass bundesweit eine flächendeckende bedarfsgerechte Versorgung mit Presse gewährleistet ist. MZV bleibt in dieser angespannten Phase im permanenten Kontakt mit allen Handelspartnern, um auf die fortlaufenden Veränderungen am Point of Sale unmittelbar reagieren zu können. Insgesamt ist die Stimmung im Grosso zwar weiter angespannt, aber man ist optimistisch, die Lage zu meistern. Auch wird darauf verwiesen, dass unsere Branche verglichen mit dem, was andere Wirtschaftszweige gerade durchmachen bisher relativ robust durch die schwierige Zeit kommt.

Was tut sich auf der EH Seite?
Nach Einschätzung des MZV Außendienstes spiegelt sich die engagierte und solide Arbeit der Grossisten unter diesen schwierigen Bedingungen im Einzelhandel wider. Presse gehört nach aktuellen Eindrücken aus dem Einzelhandel zu den Sortimenten, bei denen bisher keine Beeinträchtigungen des Angebotes festzustellen ist. Nach wie vor ist die Arbeitsfähigkeit der Grosso Außendienstler durch Restriktionen der großen Ketten (mit unerwünschten / untersagten Besuchen in den Filialen) stark eingeschränkt. Dennoch ist das Bemühen der Grossisten spürbar, alles was möglich ist, auch umzusetzen. Problematisch stellt sich bisher die Situation bei den Angebotsstellen dar, die an Fernstraßen und Autobahnen liegen, insbesondere in der Nähe zu den Nachbarländern. Ein Großteil von ihnen wird derzeit nicht mit Presse beliefert oder verzeichnet deutliche Umsatzeinbrüche. Insgesamt ist die Lage an den Tankstellen durch den stark reduzierten Verkehr angespannt. Auch in der vergangenen Woche hat sich jedoch insgesamt der Trend aus der Vorwoche fortgesetzt, dass weitere Geschäfte ihre vorübergehende Schließung beendet haben. Diese Tendenz wird sich nach Angaben aus dem Grosso ab dieser Woche spürbar verstärken, da einige der Einschränkungen des öffentlichen Lebens ab dem 20. April gelockert w u rden oder ganz wegge fallen sind und zahlreiche Einzelhändler ihre Wiedereröffnung bereits terminiert haben. Unter den wieder belieferten Geschäften befinden sich nicht nur zahlreiche Kleinkunden, sondern z.B. auch Buchhandlungen mit mehreren Tausend Euro Wochenumsat z im Segment Presse. Ob und wann wieder geöffnete Geschäfte an die Umsätze vor der teilweise wochenlangen Schließung anknüpfen können, bleibt abzuwarten.

Sonstige Informationen:
Die Sicherstellung der Arbeitsfähigkeit der Grosso-Firmen hat unverändert höchste Priorität. Die bisher praktizierten Maßnahmen wie weitgehende Nutzung von Homeoffice-Tätigkeit, größtmögliche hygienische Sorgfalt, strikte physische Abstandsregeln gelten unverändert. Einzelne Grossisten setzen im gewerblichen Bereich jetzt Schutzmasken ein oder haben diese bestellt. Von Grossisten, die mehrere Bundesländer beliefern, wird die Unübersichtlichkeit der Regelungen beklagt, die auf Landes- oder sogar Gemeinde-Ebene festgelegt werden (wie etwa Mundschutzpflicht in Jena oder seit dem 20. April beim Einkaufen in Sachsen) und sich zudem fortlaufend ändern, so dass es schwerfällt, die Übersicht darüber zu behalten, was wo gerade erlaubt ist und was nicht.

 

Bahnhofsbuchandel

Im Vergleich zur vergangenen Woche kam lediglich eine weitere Bahnhof Schließung hinzu. Die Filiale von WH Smith am Flughafen Düsseldorf ist seit dem 20. April geschlossen. Ca. 85 % der Bahnhofsbuchhandelsfilialen sind weiterhin geöffnet. MZV ist im stetigen Austausch mit den Handelspartnern und wird Sie über mögliche Änderungen auf dem Laufenden halten.

 

Allgemeine Situation im Bahnhofsbuchhandel
 

Unternehmensgruppe Dr. Eckert
Insgesamt sind noch 14 Angebotsstellen mit einem Anteil am Gesamtmarkt von 2,14% von Schließungen betroffen.
Folgende Filialen sind geschlossen: Binz, Bitterfeld, Dresden Neustadt, Greifswald, Pirna, Saalfe ld, Warnemünde, Halle Leipzig (FH), Saarbrücken, Trier, Soest, Güstrow, Backnang
Folgende Filialen sind wieder geöffnet: Halle, Lörrach, Waldshut Tiengen, Wilhelmshafen, Köln Deutz, Berlin (Potsdamer Platz, Alexanderplatz), Meißen und Naumburg (Marktantei l 2,26%)


Lagardère
Die Zahl der Schließungen beläuft sich weiterhin 10 Verkaufsstellen, die einen Marktanteil von 3,66% generieren. Hier sind vor allem die Angebotsstellen in den Flughäfen betroffen. Folgende Filialen sind geschlossen: Hamburg (FH), Hanno ver (FH), Berlin Tegel (FH), Dresden (FH),Frankfurt Hahn (FH), Berlin Schönefeld (FH), Bremen (FH), Stuttgart (FH), Haltern und Minden


BB Schmitt & Hahn
Folgende Filialen sind nach wie vor geschlossen: Nürnberg (FH), Bad Kissingen, Donaueschingen, Gemünden, Mülheim, Plattling, Plauen und Lutherstadt Wittenberg (Marktanteil 1,12%)


Valora
Insgesamt sind weiterhin 20 Verkaufsstellen geschlossen, die einen Marktanteil von 2,55% darstellen.
Folgende Filialen sind geschlossen: Berlin Tegel (FH), Stendal, Donauwörth, Jena West, Marburg, Ahlen, Rheydt, Heidenheim, Euskirchen, Itzehoe, Buchloe, Rendsburg, Zwickau, Aschersleben, Cuxhaven, Hameln, Diepholz, Neunkirchen, Dinslaken und Uelzen


Eurotrade München
Alle Verkaufsstellen auf dem Flughafen München sind nach wie vor geschlossen (Marktanteil 2,42%)


Sabathil
Folgende Filialen sind wieder geöffnet: Amberg und Weiden (Marktanteil


WH Smith
Der Bahnhofsbuchhändler hat zum 20.04. nun die letzte Presseverkaufsstelle am Düsseldorfer Flughafen geschlossen (Marktanteil 86)

 

Ausland

In Österreich wurden die Restriktionen wieder leicht gelockert, so dass inzwischen weitere Geschäfte, die zuvor geschlossen hatten, wieder mit Presse beliefert werden. Aktuell sind noch ca. 400 Verkaufsstellen von den behördlichen Restriktionen betroffen. Aufgrund der unsicheren Lage beim französischen Importeur CCEI und dessen Mutterunternehmen Presstalis haben wir letzte Woche die Lieferungen nach Frankreich eingestellt.

Frankreich:
Die Lage beim französischen Importeur CCEI und dessen Mutterunternehmen Presstalis wird immer schwieriger. Offenbar gibt es keine Einigung zwischen den Tageszeitungs und Zeitschriftenverlagsgesellschaftern darüber, wie die Zukunft des stark defizitären Unternehmens aussehen soll. MZV hat letzte Woche vorsorglich die Belieferung Frankreichs ausgesetzt. Frankreich befindet sich in der fünften Woche der Ausgangssperre. Präsident Macron hat die Maßnahmen bis 11. Mai 2020 verlängert. Etwa 3000 Verkaufsstellen haben geschlossen. Zwischen 20 und 35% dieser Verkaufsstellen führen Auslandspresse. Flughäfen und Grenzen sind weiterhin geschlossen. Um die 45% der Pariser Presseverkaufsstellensind geschlossen. Die Verkäufe entwickeln sich entsprechend, allerdings kann man uns noch keine konkreten Einschätzungen geben. Erwartet wird ein Rückgang zwischen 30 und 50%. Einige Verkaufsstellen öffnen auch wieder. Der Verkauf von Tageszeitungen steigt.

Türkei:
Türkish Airlines hat die Luftfrachtkosten für Flüge in die Türkei um 60 % erhöht. Damit ist der Import deutscher Presse für unseren türkischen Importeur Dogan wirtschaftlich nicht mehr darstellbar. Dogan hat deshalb den Import deutscher Presse ausgesetzt. Kostengünstigere Alternativen für die Luftfracht in die Türkei stehen nicht zur Verfügung.

Österreich:
Seit Dienstag, den 14. April 2020 dürfen in Österreich Baumärkte sowie Einzelhandelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 400 qm wieder öffnen (Ausnahme: Geschäfte in Einkaufszentren unabhängig von der Shopgröße). Dies hat dazu geführt, dass diverse kleinere Geschäfte wieder durch den PGV beliefert werden. Aktuell sind noch ca. 400 EH von den Restriktionen zur Öffnung des Einzelhandels betroffen und temporär nicht in der PGV Belieferung. Es handelt sich hierbei im Wesentlichen um Verkaufsstellen, deren Verkaufsfläche größer als 400 qm ist. Die Verkaufsstellen in den großen Bahnhöfen sind teilweise wieder geöffnet, lediglich die am Wiener Westbahnhof und Wiener Hauptbahnhof sind noch geschlossen. Die Verkaufsstellen auf dem Flughafengel ände Wien sind nach wie vor geschlossen. Durch die nach wie vor geltenden Ausgangsbeschränkungen seitens der Bundesregierung und den hohen Anteil an Home Office Tätigen ist nach wie vor sehr wenig Reisefrequenz in Österreich festzustellen, so dass die offe nen Verkaufsstellen des B ahnhofsbuchhandel leider nicht so schnell wieder die Verkäufe wie bis Mitte März erreichen. Laut Medienberichten vom 14. April 2020 wurden am ersten „Öffnungstag“ die Baumärkte sehr stark frequentiert, vom übrigen geöffneten Einzel handel wird nur über geringe Kundenfrequenz berichtet.

 

Sonstiges

Bund und Länder haben sich auf erste Lockerungen geeinigt. Dies sieht aber von Land zu Land unterschiedlich aus. MZV wird sich daher mit allen Partnern individuell abstimmen, damit die Bezugsdispositionen diesen regional unterschiedlichen Lockerungen angepasst werden. Dies gilt selbstverständlich auch für Fachhandelsbelieferungen (bspw. Fahrradgeschäfte) sowie für den Lesezirkel, nachdem nun auch Friseure wieder öffnen dürfen.

<a href="https://de.freepik.com/fotos-vektoren-kostenlos/hintergrund">Hintergrund Foto erstellt von kjpargeter - de.freepik.com</a>